Seit längerer Zeit fahren wir zu verschiedensten Treffen in der Mittelalterszene und fühlen uns in dem Umfeld sehr wohl. So hat es sich ergeben, dass wir doch auch viele unserer Accessoires und Gebrauchsgegenstände uns selber gemacht haben. Dies meist aus der Not, weil wir nichts, was unseren Vorstellungen entsprochen hat, auf den verschiedenen Märkten gefunden haben.

 

Nach und nach kamen verschiedene Personen auf uns zu und wollten ebenso diese zum Teil sehr nützlichen, oder einfach schönen Produkte

und so fingen wir an, unsere Waren auch anderen an zu bieten.

 

 

Im letzten Jahr waren wir dann soweit und wir fragten uns, wieso nicht auch als Marktfahrer unterwegs zu sein, zum einen ist das selber eine kleine Familie und man schaut zu einander. Zum anderen haben wir so eine Plattform unsere Produkte vom einfachen Gesindel bis hin zum

höfischen Adel zu präsentieren.

 

Mit dem Weihnachtsmarkt im Dezember 2014, wo wir kurzerhand für jemanden anderes eingesprungen sind, ist dann der Startschuss gefallen und wir haben Gefallen daran gefunden.